Salutogenetisch orientierte Praxis

Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) rief mit "from cure to care" zu einer neuen Sichtweise von Krankheit und Gesundheit auf, bei welcher der einzelne Mensch zur Sorge für seine eigene Gesundheit ermutigt wird und mit seinen Ressourcen im Mittelpunkt steht. Ich unterstütze Sie in meiner Praxis mit einer akademischen Expertise und wissenschaftlichen Konzepten.

Mein Angebot besteht, aufbauend auf einer Gesundheitsanalyse, in der individuellen Kombination von salutogenetisch orientierter Gesundheitsberatung, personzentrierter Beratung nach Carl Rogers, komplementären und integrativen Methoden zur Gesundheitsförderung, Prävention und begleitend zu schulmedizinischen Therapien bei bestehenden Erkrankungen. Ergänzt wird dieses Angebot durch Spiritual Care.

Salutogenetisch orientierte Gesundheitsberatung

Das gesundheitswissenschaftliche Salutogenesekonzept des Medizinsoziologen Aaron Antonovsky ist eine zentrale Säule in meiner Arbeit. Salutogenese beschäftigt sich mit der Entstehung von Gesundheit, die salutogenetische Orientierung in Beratungsprozessen zielt auf Ressourcen ab, welche die Gesundheit fördern oder erhalten. Die salutogenetisch orientierte Gesundheitsberatung stärkt die Gesundheitsressourcen, trägt zum Abbau von Gesundheitsrisiken bei und unterstützt eine gesundheitsrelevante Lebensweise. Mit Hilfe des salutogentischen Ansatzes werden Sie befähigt, Ihre Gesundheit zu stärken und eine nachhaltig positive Wirkung bei der Bewältigung von Krankheit, insbesondere ein verbessertes emotionsorientiertes Coping zu erreichen.
Mit Counselling als Beratungskonzept innerhalb der Gesundheitsberatung erfolgt eine Hilfestellung bei der Bewältigung von Krankheit, individuellen Veränderungsprozessen und spezifischen Fragestellungen der persönlichen Entwicklung. Der Zusammenhang zwischen somatischen Beschwerden, emotionaler und psycho-sozialer Situation ist integraler Bestandteil dieses Konzeptes.

Personenzentrierte Beratung nach Carl Rogers

Erkrankungen und belastende Lebensumstände sind für den betroffenen Menschen mit krisenhaften Entwicklungen verbunden. Daraus resultiert eine Erweiterung im Beratungsbedarf. Der Personzentrierte Beratungsansatz beruht auf der humanistischen Psychologie. Mittels der zentralen Prinzipien Empathie, Wertschätzung und Selbstkongruenz wird die persönliche Kompetenz, sich aus eigenen Ressourcen zu entwickeln und Lösungen für die eigene Lebenssituation zu finden, gefördert. Der nichtdirektive Beratungsansatz ermöglicht auch bei sensiblen Themen eine gemeinsame Arbeit.


Das Selbst zu sein, dass man in Wahrheit ist,
ist die tiefste Verantwortung des Menschen.

Carl Rogers

Journey Prozess

Der Journey-Prozess wurde von der amerikanischen Psychologin Brandon Bays entwickelt und zielt darauf, sich von einengenden Gedankenmustern durch das Lösen von Emotionen zu befreien. "The Journey" als methodisch schrittweise begleiteter Prozess, unterstützt Sie, mehr persönliche innere Freiheit zu erfahren, indem belastende Situationen in Lösung gebracht werden. "The Journey" ist als eigenständiger Weg oder begleitend zu anderen Therapien zu verstehen. Wagen Sie den Schritt in eine Zukunft mit innerer Freiheit.

Komplementäre und integrative Methoden

Im Sinne des gesundheitswissenschaftlichen Salutogenesekonzeptes ist zusätzlich zur Behandlung belastender Symptome und dem Einbeziehen der biopsychosozialen Ressourcen die Stärkung der gesunden Anteile sowie Ermutigung und Befähigung zur Selbstbestimmung zentral.
Im Mittelpunkt der komplementären und integrativen Methoden steht die ganzheitliche Betrachtung des Menschen, welche Wechselwirkungen zwischen Körper, Geist und Seele und einer gesundheitsrelevante Lebensweise einbezieht.

Basierend auf traditionellen Ansätzen, wie der Traditionellen Tibetischen Medizin (TTM), der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und pflegewissenschaftstheoretischen Modellen, wie Martha Rogers` Science of Unitary Human Beings wird auf der Grundlage einer Evidenced Based Care die Harmonisierung von Körper, Geist, Seele und Emotionen angestrebt. Das pflegewissenschaftstheoretische Modell ist in meiner Praxis durch Rogers` Science of Unitary Human Beings abgebildet. Im Bereich der komplementären und integrativen Methoden liegt mein Schwerpunkt bei Therapeutic Touch, insbesondere beim von mir erweiterten Integrativen Therapeutic Touch Konzept, bei welchem in Zusammenarbeit mit TCM Prof. Chen An Fu aus Shanghai spezifische Regulationspunktsequenzen integriert wurden.

Komplementäres und integratives Wissen sowie (pflege-)therapeutisches Können ist die eine Seite der Medaille, Achtsamkeit und Empathie die andere.

Nach der Gesundheitsanalyse und der Beratung unterstütze ich Sie mit folgenden, auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmten, komplementären und integrativen (pflege-)therapeutischen Interventionsmöglichkeiten zur Gesundheitsförderung, Prävention und bei Erkrankungen begleitend zu schulmedizinischen Therapien.

o Therapeutic Touch
o CranioSacrale Therapie
o Metamorphische Methode
o Phyto-Aromapraktiken

Spiritual Care

Seit 2010 besteht in Europa die Professur für Spiritual Care an der Universität München. Als Cert. Spiritual Care unterstütze ich Sie bei der Auseinandersetzung mit Fragen des Menschseins, die in gesundheitsrelevanten Belastungssituationen drängender sind und gehört werden wollen. Dem unausprechlichen wird Raum gegeben und es erfolgt eine achtsame Annäherung an das individuelle Transzendenzerleben, mit Methoden wie Re-Owning und auf der Basis des bio-psycho-sozio-spirituellen Welt- und Menschenbildes.


Das eigene Wesen ganz zur Entfaltung zu bringen,
ist die Bestimmung des Menschen.

Oscar Wilde

Organisatorisches

Meine Angebote verstehen sich als gesundheitsfördernde, präventive, (pflege-)therapeutische, komplementäre und integrative Interventionen, welche bei Erkrankungen schulmedizinische Therapien unterstützen. Darüberhinaus als Interventionen zur Förderung des Kohärenzgefühls. Voraussetzung ist die Bereitschaft, sich mit den eigenen inneren Strukturen auseinanderzusetzen und sich in einem tieferen Sinne berühren zu lassen.

Wegbeschreibung

Von Lienz kommend B 100 Richtung Nikolsdorf - Ende der Dorfdurchfahrt rechts beim grauem Haus mit modernem Holzzubau - erste Straße links - letzes Haus am Ende dieser Straße - Praxisschild auf Säule.

Salutogenetisch orientierte Seminare

Die Seminare "Senso-mediative Gesundheitskompetenz", Therapeutic Touch Hausapotheke und Therapeutic Touch Präventiv finden in regelmäßigen Abständen bei meinem Kooperationspartner "Glocknerhof" in Berg im Drautal statt.